Geben&Geben, 

die solidarische Messe für Kunst, Handwerk & Design

Von Freitag 06.08. bis Sonntag 08.08.21 findet zum ersten Mal die solidarische Messe "Geben&Geben" im Kulturzentrum Dieselstrasse statt. Fünfzehn "kreative Köpfe" aus Kunst, Handwerk & Design präsentieren und verkaufen an drei Tagen vielfältige Produkte: Von Schmuck bis Mode, Upcycling und Keramik, über Malerei und Lifestyleprodukte ist für jede*n etwas dabei. 

Das Besondere an dieser Messe: 10% des Messeumsatzes gehen an die diesjährige Partnerorganisation Female Fellows e.V. aus Stuttgart.

Am Eröffnungsabend (Freitag, 6. August) gibt Initiatorin Ellen Weber-Mack Einblicke in die Arbeit und Philosophie von Geben&Geben,  Live DJing und Cocktails mit Privilege Gin von Wildwater Distillers umrahmen diesen ersten Abend. Das kulinarische Special am Samstag und Sonntag wird The Bagel Diner mit ihren frisch gebackenen Bagels sein, während am Sonntag Barista Mathias Dietz von Gentlemans Blend seine besonderen Kaffeekreationen präsentiert und zum Kauf anbietet.

Bei freiem Eintritt lädt die Messe zum Entdecken und Einkaufen, zum Austauschen und Verweilen ein. 

Öffnungszeiten: Freitag 18.30 – 21 Uhr | Samstag 10 – 18 Uhr | Sonntag 10 – 17 Uhr

Die Aussteller*innen freuen sich auf viele Besucher*innen, die geben und geben. 

Die Messe ist eine Veranstaltung der Initiative Geben&Geben in Kooperation mit dem Kulturzentrum Dieselstraße.

Partnerorganisation 

Für die Messe Geben&Geben wurde über die Online - Community der Initiative eine Partnerorganisation gesucht, die 10 % des Umsatzes erhalten wird. Die Wahl der Community fiel auf Female Fellows e.V.

Der Verein setzt sich aktuell insbesondere für die Stärkung von Frauen mit Flucht- und Migrationserfahrung ein. Mit ehrenamtlich vermittelten Tandemprojekten in Stuttgart und Bietigheim-Bissingen oder bei internationalen Projekten schaffen sie wichtige Begegnungen, die inspirieren, weiterhelfen und Horizonte erweitern. Damit möchten sie zum Fempowerment und damit zu einer Gesellschaft beitragen, die ihre Vielfalt lebt und in der alle gleichberechtigt mitgestalten. 

Nähere Informationen finden Sie unter: http://femalefellows.com/

Auch die Arbeit von Female Fellows, die auf Begegnungen und Austausch basiert, litt in den letzten Monaten besonders unter der Pandemiesituation.